Rinderbraten in Brotteig (von siebich)


 

Zutaten (für 3-4 Personen):

 

für den Brotteig:
250g Mehl
1 TL Salz

1 TL frischen gehackten Thymian

1 TL frischen gehackten Rosemarin

15g Frischhefe oder die adäquate Menge Trockehefe(steht auf der Verpackung)

1 EL Olivenöl

150 ml Milch (Zimmertemperatur)

für die Marinade:

2 Knoblauchzehen

1 Schuß Weißwein

eventuell etwas Brandwein (wer es mag)

1 EL Olivenöl

1 EL Senf (mittelscharf)

1 TL frischen gehackten Thymian

1 TL frischen gehackten Rosemarin

Pfeffer

Paprikapulver (edelsüß)

für den Braten:

600-700 Gramm Rinderbraten (ich habe in dem Fall etwas vom Bein genommen)

30 Gramm Walnüsse (gehackt)

1 TL frischen gehackten Thymian

1 TL frischen gehackten Rosemarin

Butterfett

 

 

Zubereitung:
 

Brotteig:

Mehl mit dem Salz dem Thymian und Rosmarin vermischen. Hefe und Milch separat verrühren und mit dem Olivenöl in das Mehl geben.

Mit dem Rührhaken gründlich durchkneten und eine Stunde zugedeckt mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort ruhen lassen (im Winter nehme ich gerne den Heizkörper).

Marinade:

Knoblauch sehr fein hacken und mit den restlichen Inkredenzien mischen.. Den Braten damit einmassieren und ebenso eine Stunde ruhen lassen.

Es geht nach einer Stunde Wartezeit dann endlich los:

Den Braten auf allen Seiten etwa eine Viertelstunde im heißen Butterfett anbraten, etwas abkühlenlassen und in dem Walnuß-Kräutergemisch wälzen. Backofen auf 200 Grad anheizen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte und den Brotteig mit den Händen oder einem Küchenholz schön auf 30-35 Zentimeter Durchmesser ausrollen.

Den Braten in die Mitte und mit dem Teig "einpacken". Die Ränder des Teiges mit Wasser einpinseln sonst hält das Päckchen nicht. Das Bratenpäckchen mit der Naht nach unten uaf ein Backblech mit Backpapier legen in ab in den Backofen damit. in ca. 35-40 Minujten sollte der Braten durch und der Teig knusprig sein. Eine Kontrolle mit einem Fleischthermometer kann nicht schaden - die Kerntemperatur des Bratens sollte etwa 70 Grad betragen.

Den Braten aufschneiden und servieren.

Als Beilage eignen sich viele Kartoffelprodukte und grüne Salate.


Wer noch etwas Soße dazu mag:
Zutaten:
1 Stück Suppenfleisch
Olivenöl
1 Karotte
etwas Knoblauch gehackt
Pfeffer
0,4l Wein
0,5l Rinderbrühe
Zubereitung:
Das Suppenfleisch in etwas Olivenöl scharf anbraten
Die Gewürze und das gemüse hinzugeben und etwas mitbraten
Mit dem Wein und der Brühe ablöschen
0,5h köcheln lassen.
Mit etwas Mehl eindicken.

 

Guten Appetit.

 

 

zurück zur Startseite