Kaninchen in Weißwein (von siebich)
 

Zutaten:

1 Kaninchen (gibts küchenfertig frisch oder aus der TK)

Olivenöl

Salz

Pfeffer

2 Zwiebeln

5 Knoblauchzehen

1 Rosmarinzweig

5 frische Salbeiblätter (zur Not halt auch getrocknet)

1 Lorbeerblatt

0,5l Weißwein

 

Zubereitung:
 

Das Kaninchen unter fließendem Wasser gut waschen.

Zerteilen (ich nehme eine Geflügel- oder Küchenschere), die Kaninchenschenkel großzügig herausschneiden, dann jeweils links und rechts des Rückrates.

Man kann den Rücken auch unzerteilt lassen.

Die Zwiebeln achteln, die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden, die Kräuter fein hacken.

Das Fleisch wird mit Salz und Pfeffer einmassiert und in heißem Olivenöl angebraten. Wenn es etwas Farbe hat herausnehmen.

Die geachtelten Zwiebeln und in dünne Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen in der Pfanne andünsten. Das Fleisch hinzugeben und mit den Kräutern bestreuen.

Nach ein paar Minuten des Schmorens mit Weißwein ablöschen. und das Karnickel zugedeckt unter schwacher Hitzezufuhr gar schmoren (ca. 0,5h).

Immer wieder die Flüssigkeit kontrollieren und bei Bedarf auffüllen.

Das gegarte Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Den Bratensud mittels Mehlschwitze etwas eindicken (das muss aber nicht sein).

Fleisch mit dem Sud anrichten.

 

Zu Kaninchen kann man als Beilagen Knödel, Nudeln oder Pellkartoffeln servieren. Als Salat biete ich sinnigerweise gerne Feldsalat an.

Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen kann man auch Rotkohl dazureichen ;-)

 

Guten Appetit.

 

 

zurück zur Startseite